Freitag, 7. Oktober 2011

Schokoladen-Granola

Meine Kinder ( 2J.,9J.,11J.,12J. und 15J.) lieben Müsli. Am aller liebsten essen sie selbstgemachtes Schokoladen-Granola. Da mit diesem Müsli auch noch Schulfreunde meines ältesten Sohns beglückt werden starte ich immer eine Großproduktion.

Hier das Grundrezept aus dem Buch Geschenke aus der Küche von Nicole Stich

Zutaten

100 g Zartbitterschokolade (50–55%Kakao)
125 g dunkelbrauner Roh-Rohrzucker (z.B. Muscovado)
50 ml Sonnenblumenöl oder mildes Olivenöl
gut 3 EL Ahornsirup
500 g feine Haferflocken
50 g Rice Krispies oder Puffreis
50 g Kokosraspel
50 g Mandel- oder Haselnussblättchen
2–3 EL Kakaopulver
½ TL gemahlener Zimt
1 Prise feines Meersalz

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein Backblech (idealerweise mit hohem Rand) so mit Backpapier auslegen, dass an den Rändern jeweils noch etwas Papier übersteht. Die Schokolade hacken.

2. Den Zucker und ⅛ l Wasser in einem Topf unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann vom Herd nehmen. Öl, Ahornsirup und die Schokolade unterrühren, bis sich diese vollständig aufgelöst hat.

3. Restliche Zutaten in einer Schüssel vermischen, die Schoko-Sirup-Mischung darübergeben und alles gut vermengen. Auf das Blech gießen, gleichmäßig verteilen und dann im Ofen (Mitte, Umluft 160 °C) 30–40 Minuten backen, bis das Granola knusprig und vollständig getrocknet ist. Dabei alle 10 Minuten Blech aus dem Ofen nehmen und das Granola durchrühren, damit es einheitlich trocknet.

4. Wenn das Granola knusprig ist, aus dem Backofen nehmen und auf dem Blech ganz auskühlen lassen. Das Granola bis zum Verschenken in luftdicht verschlossenen Behältern aufbewahren.

Anmerkung: Auf Grund meiner Menge und da ich es etwas schokoladiger mag nehme ich 600g Zartbitterschokolade, 625g Rohrzucker (ich verwende ganz normalen Rohrzucker), 200ml Sonnenblumenöl, 2kg Haferflocken, 200g Rice Krispies, 200g Kokosraspel, 200g Mandelsplitter, 8El Kakaopulver (meist Valrhona-Kakaopulver), 2TL Zimt, Salz kommt bei mir nicht rein.

1 Kommentar:

Mareike hat gesagt…

Das Müsli würde ich auch mögen. Ich kann deine Kinder verstehen!
Es freut mich, dass dir anscheinend mein blog gefällt.

Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.