Dienstag, 20. Dezember 2011

Bärentatzen

Meine absoluten Lieblingsplätzchen sind Bärentatzen. Bis jetzt habe ich sie immer beim Bäcker gekauft, dieses jahr zum ersten Mal in Massen selbst gebacken und sie kamen bei der Familie wie bei Arbeitskollegen meines Mannes sehr gut an.
Leider konnte ich  nur dieses Exemplar zum Fotografieren nehmen, da kaum gebacken waren sie auch schon alle weg.

Bärentatzen
Zutaten
3 große Eiweiß
250g Zucker
Saft und Schale einer halben Zitrone (lass ich weg)
125g geriebene dunkle Schokolade
1/2 Päckchen Vanillezucker
5g Zimt
250g ungeschälte gemahlene Mandeln
Zubereitung
Eiweiß steif schlagen. Löffelweise Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Dann langsam die übrigen Zutaten zugeben. Zuletzt die gemahlenen Mandeln unterheben. Die Masse über Nacht kühl stellen. Wenn der Teig dann noch zu weich ist noch ein paar gemahlene Mandeln hinzufügen. (ich gebe noch etwas Mehl dazu anstatt Mandeln) Nun Kugeln formen in die mit Zucker ausgestreute Bärentatzenform drücken und herausstoßen. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und über Nacht oder einige Stunden stehen lassen. (diesen Schritt lass ich weg) Dann bei 160°C etwa 15 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.