Donnerstag, 29. Dezember 2011

Gewürzschnitten

Nach dem ich diesen Kuchen erst hier und dann hier gesehen habe und er einfach köstlich aussieht, stellte ich mich gestern in die Küche um ihn nachzubacken.
Ich hatte noch Spekulatiusgewürz da, deshalb entschied ich mich fürs zweite Rezept.
Gestern fand ich den Kuchen noch sehr trocken und wollte ihn eigentlich nicht mehr backen. Doch heute morgen sah die Sache anders aus. Er schmeckt doch sehr gut.

 


Gewürzschnitten mit Mürbteigboden
Variante 1
(Blech 20x30cm)
Zutaten:

Mürbteig
250g Mehl
125g Butter
80g Zucker
1Ei


2. Teig
175g Butter
200g Zucker
 4 Eier
1 Prise Salz
375g Mehl
1Pck. Backpulver
 1El Spekulatiusgewürz
50g Kakaopulver

 1 El Rum (lass ich wegen den Kindern weg)
250ml Milch
200g dunkle Kuvertüre
1El Nutella
1El Öl

Zubereitung:


Aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig herstellen und ein Backblech damit belegen. Mit der Gabel ein paar Mal einstechen und bei 180°C ca. 5 Minuten vorbacken.
In der Zwischenzeit die lauwarme Butter mit Zucker und einer Prise Salz geschmeidig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Spekulatiusgewürz und Kakao vermischen. Das Mehlgemisch zusammen mit Rum und Milch unter die Buttermasse rühren. Der Teig soll geschmeidig sein.
Den Teig nun auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen und den Kuchen bei 180°C
Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Danach erkalten lassen.
Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, Nutella und Öl dazu geben und den Kuchen mit der Schokoglasur bestreichen. Kalt werden lassen.



Variante 2

Für den Mürbteig:
250 g Mehl
125 g Butter
80 g Zucker
1 Ei(er) 

Für den zweiten Teig:
175 g Butter
200 g Zucker
4 Ei(er)
1 Prise Salz
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Pfeffer
1 TL Zimt
½ TL Nelkenpulver
½ TL Muskat
1 TL Zitronenschale, abgeriebene
50 g Kakaopulver
½ Flasche Buttervanille-Aroma
1 EL Rum
250 ml Milch

Für die Glasur:
 200 g Schokolade, (Zartbitterschokolade)
2 EL Nutella
1 EL Öl

Zubereitung:Aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig herstellen und ein Backblech damit belegen. Mit der Gabel ein paar Mal einstechen und bei 180°C ca. 5 Minuten vorbacken.
In der Zwischenzeit die lauwarme Butter mit Zucker und einer Prise Salz geschmeidig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Pfeffer, Zimt, Nelken, Muskat, Zitronenschale und Kakao vermischen. Das Mehlgemisch zusammen mit Buttervanille-Aroma, Rum und Milch unter die Buttermasse rühren. Der Teig soll geschmeidig sein.
Den Teig nun auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen und den Kuchen bei 180°C
Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Danach erkalten lassen.
Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, Nutella und Öl dazu geben und den Kuchen mit der Schokoglasur bestreichen. Kalt werden lassen.



Nach dem ich in der Weihnachtszeit versäumt habe meine neuen Leser zu begrüßen möchte ich das hier tun: Ich freue mich sehr über Alexa,Gina, Elke und Tina

1 Kommentar:

schöngeist for two hat gesagt…

Liebe Manuela,
Dankeschön für die Begrüssung und für die Mühe du gemacht hast die Rezepte auf zu schreiben!
Gutes Kaffeetrinken bei dem leckeren Kuchen.Manchmal muss er nochmal eine Nacht druch zeihen dass es schmeckt!
Lieben Gruss Elke

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.