Samstag, 2. Juni 2012

Ausgelesen: Die Schmetterlingsinsel

In letzter Zeit ist es hier ein bisschen ruhig gewesen. Ich stricke noch, im Moment an einem Tuch und einem Bär, lese ab und zu, wennn ich Zeit finde und backe sehr viel. Leider wird das Gestrickte nur langsam fertig, das Gebackene ist zu schnell weg und ich im Moment damit beschäftigt den Hasenstall wettertauglich zu machen, die Terasse einigermaßen Liegestuhl fein und noch vieles andere.
Trotz der ganzen Pflichten habe ich es geschafft ein, wie ich finde sehr schönes Buch zu lesen.
Es heißt "die Schmetterlingsinsel" von Corina Bomann. Ich muss vorweg sagen, ich kaufte das Buch auf Grund seines wunderschönen Einbands......
Mich fesselte die Geschicht, welche in zwei verschiedenen Zeiten spielt, vom ersten Moment an. Leider zog sich die Geschichte zum Ende hin etwas und ich hielt es vor Spannung nicht mehr aus. Ich musste endlich das ganze Familiengeheimnis kennen und so übersprang ich ein paar Seiten.
Eine fantastische Geschichte über eine Familie und zwei tolle Frauen.
Kurzbeschreibung:
Als ihre Ehe zerbricht, steht die junge Berliner Anwältin Diana Wagenbach völlig allein da. Im Nachlass ihrer liebsten Tante findet sie das vergilbte Foto eines verwunschenen Hauses. Davor eine junge Frau. Ist es Dianas Ururgroßmutter, die einst in Ceylon lebte? Hals über Kopf macht Diana sich auf die Suche nach ihren Wurzeln in dem fremden Land am anderen Ende der Welt. Dort stößt sie auf eine geheimnisvolle Prophezeiung, die das Schicksal ihrer Familie für immer veränderte, eine verbotene Liebe, die niemals endete, und auf ihre eigene Bestimmung ...

1 Kommentar:

Clumsy hat gesagt…

Hallo,

ich hatte das Buch diese Woche schon in den Händen! Ich war mir nur nicht ganz sicher, ob es mir wirklich gefällt, und ja - der Einband ist wirklich superschön! Ich glaube, ich werde es mir zulegen! =)

LG
Claudia

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.